DRUCKEN

Vertragsleistungen für abnehmbare Zahnersätze

Ein abnehmbarer Zahnersatz, der die medizinische und funktionelle Wiederherstellung der Kaufähigkeit gewährleistet, zählt als „Vertragsleistung“. Dabei sind auch die kosmetischen Erfordernisse im üblichen Rahmen (Zahnform, -farbe und -stellung) zu berücksichtigen. Die Vertragsleistung beinhaltet jedenfalls alle dazu notwendigen, technisch-medizinischen Maßnahmen.

967344_Geld_und_Geldtasche.jpg

Vor der Anfertigung einer Prothese ist eventuell die Sanierung des Restgebisses
(z.B. Mundhygiene, Füllungen, Wurzelbehandlungen, Entfernung von retinierten Zähnen) erforderlich, um eine einwandfreie Funktion des Zahnersatzes auf längere Sicht zu gewährleisten.
Die SGKK kann daher die Kosten für Zahnersätze nicht übernehmen, wenn eine notwendige Sanierung nicht durchgeführt wurde!

Innerhalb der ersten acht Wochen nach Übergabe einer Prothese werden Kontrollen, Anpassungen (Beseitigung von Druckstellen) sowie notwendige Änderungen durch den Vertragszahnarzt kostenlos durchgeführt. Dann muss die Prothese objektiv verwendungsfähig sein.