DRUCKEN

Mitversicherung einer pflegenden Person


Vater_und_Sohn_shutterstock.jpg

Die Mitversicherung einer pflegenden Person ist dann möglich, wenn diese:

  • die versicherte Person unter ganz überwiegender Beanspruchung ihrer Arbeitskraft (mindestens 30 Wochenstunden) nicht erwerbsmäßig in häuslicher Umgebung pflegen (Pflegeerklärung siehe Antragsformular).
  • die/der Versicherte Anspruch auf Bundespflegegeld mindestens der Stufe 3 hat


Als pflegende Angehörige gelten:

  • Ehegatten oder eingetragene Partner
  • Verwandte in gerader Linie
  • verwandte und verschwägerte Personen bis zum vierten Grad der Seitenlinie
  • Wahl-, Stief- und Pflegekinder, Wahl-, Stief- und Pflegeeltern
  • haushaltsführende nicht verwandte Personen

Info

Die notwendigen Dokumente zum Nachweis der Angehörigeneigenschaft entnehmen Sie dem Beiblatt zur Mitversicherung im Antragsformular.

Weiter zum Antragsformular


Mitversicherung einer haushaltsführenden Person