DRUCKEN

Jeder 4. Salzburger über 60 Jahre nimmt mehr als 5
Medikamente

SGKK setzt auf Information

Tablettenspender und Tabletten

Rund 25.000 Salzburger über 60 Jahre nehmen mehr als 5 Medikamente gleichzeitig – das ist fast jeder Vierte. Damit verbunden sind oft Wechsel- und Nebenwirkungen, die ihrerseits wieder mit neuen Medikamenten therapiert werden und zu einer hohen Rate an Krankenhauseinweisungen beitragen.

Die Salzburger Gebietskrankenkasse startet eine Informationskampagne. „Wir geben im Jahr rund 140 Millionen Euro für Medikamente aus. Dieses Geld ist dann gut investiert, wenn es dem Patienten nutzt. Die Verschreibung von nicht-notwendigen Medikamenten schadet aber – dem Einzelnen körperlich, uns allen finanziell. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit unseren Ärzten und Ärztinnen die Therapiequalität zu verbessern und die Finanzierung notwendiger und oft auch teurer Medikamente langfristig zu sichern“, erklärt SGKK-Obmann Andreas Huss.



Hier finden Sie Presseinformation vom 05. November 2015