DRUCKEN

Geltungsbereich der EKVK

Die Europäische Krankenversicherungskarte (EKVK) gilt in folgenden Ländern:

EKVK, Kinder, E-Card

Belgien, Bosnien-Herzegowina*, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Mazedonien*, Montenegro*, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern (griechischer Teil).

Nähere Informationen zu den Behandlungen im Ausland haben wir Ihnen nachfolgend zusammengefügt:

weitere Informationen zu Behandlungen im Ausland


 *Achtung: In Mazedonien können die Leistungen beim Leistungserbringer direkt mit der EKVK in Anspruch genommen werden. In Bosnien-Herzegowina, Serbien und Montenegro müssen die EKVK bzw. die PEB (provisorische Ersatzbescheinigung für die Europäische Krankenversicherungskarte) beim zuständigen Krankenversicherungsträger vorgelegt werden. Dieser stellt sodann einen ortsüblichen Behandlungsschein aus, oder Sie besorgen sich vor Antritt Ihrer Reise beim Dienstgeber bzw. bei Ihrem Krankenversicherungsträger einen Auslandskrankenschein.