DRUCKEN

SGKK Vorsorge-Projekt „Mundhygiene bei Kindern“ wird österreichweit übernommen.

Ab 1. Juli profitieren Kinder und Jugendliche in ganz Österreich von professioneller Mundhygiene auf Kosten der Krankenkasse. Salzburg hat diese Vorsorgeleistung bereits im Jahr 2015 freiwillig eingeführt. 19.000 Kinder und Jugendliche nahmen sie bereits in Anspruch. Sie bzw. ihre Familien erhielten 58 Euro für die Erstsitzung und 37 Euro für Folgesitzungen rückerstattet.

Kind bei der Mundhygiene

Ein großer Schritt Richtung Vorsorge bei Kindern und Jugendlichen wurde heute österreichweit von der Sozialversicherung beschlossen. Ab 1. Juli können 10- bis 18-Jährige zweimal jährlich eine Mundhygiene mit einer Finanzierung der Krankenversicherung in Höhe von 52 Euro in Anspruch nehmen –  und zwar österreichweit. Ein Vorteil, den die jungen Salzburgerinnen und Salzburger schon länger genießen. Denn bereits 2015 führte die Salzburger Gebietskrankenkasse von sich aus einen Kostenzuschuss für diese bis dato gesetzlich nicht vorgesehene Leistung ein. Seither wurden über 19.239 Fälle abgerechnet mit Gesamtkosten von rund einer Million Euro. 


Lesen Sie mehr in der Presseinformation vom 19. Juni 2018:

linkPresseinformation: Mundhygiene bei Kindern (162.8 KB)