DRUCKEN

Zahnspangen (Kieferregulierungen) bei Kindern und Jugendlichen

Die SGKK arbeitet auf Hochtouren daran, die Zukunft der Gratis-Zahnspange sicher zu stellen. Die Stellen sind bereits ausgeschrieben, die Suche nach neuen Vertrags-Kieferorthopäden läuft. Wir halten online selbstverständlich die Informationen aktuell.

Vier Kinder in Korbschaukel

Die Salzburger Vertrags-Kieferorthopäden haben mit Ende September 2018 den seit 2015 geltenden, bundesweit gültigen Vertrag zur „Gratis Zahnspange“ zwischen der Österreichischen Zahnärztekammer und dem Hauptverband der Sozialversicherungsträger, einseitig gekündigt. Das bedeutet, dass für Behandlungen, die ab 1. Oktober beginnen und auf den Voraussetzungen „Gratis Zahnspange“ basieren, momentan keine Vertrags-Kieferorthopädien im Bundesland Salzburg zur Verfügung stehen. Für bereits begonnene Behandlungen wurde zwischen der SGKK und den behandelnden Kieferorthopäden ein Vertrag geschlossen, der die Weiterbehandlung ohne zusätzliche Kosten für die Versicherten garantiert.


Um Antworten auf Ihre aktuellen Fragen zu finden, wählen Sie bitte nachstehend die auf Sie zutreffende Situation aus:

up

Fall 1: Laufende Behandlung Vertrags-Kieferorthopädie

Mein Kind befindet sich in einer laufenden Behandlung auf Basis der Gratis-Zahnspange bei einem ehemaligen Vertragskieferorthopäden der SGKK.

Weitere Informationen zur "laufenden Behandlung Vertrags-Kieferorthopädie"


up

Fall 2: Laufende Behandlung bei einem geprüften Wahl-Kieferorthopäden

Mein Kind befindet sich in einer laufenden Behandlung auf Basis der Gratis-Zahnspange bei einem, von der SGKK geprüften, Wahlkieferorthopäden.

Weitere Informationen zur "laufenden Behandlung bei einem geprüften Wahl-Kieferorthopäden"


up

Fall 3: Noch keine laufende Behandlung

Mein Kind benötigt mit großer Wahrscheinlichkeit eine  Zahnspange. Weitere Schritte wurden noch nicht gesetzt. Mit einer Behandlung wurde noch nicht begonnen.

Weitere Informationen bei noch "keiner laufenden Behandlung"