DRUCKEN

SGKK und Zahnärztekammer arbeiten an Lösung für Zahnspangen-Versorgung in Salzburg

Heute Nachmittag fand durch die Vermittlung von AK-Präsident Peter Eder ein Vermittlungsgespräch zwischen Zahnärztekammer und Salzburger Gebietskrankenkasse statt. Ziel war es, Lösungen für die Zahnspangenversorgung in Salzburg zu finden.

Zahnspange

Nach einer Kündigung der Einzelverträge durch 12 Kieferorthopäden gibt es derzeit in Salzburg kein Angebot für die Gratis-Zahnspange.

Dieses Gespräch verlief aus Sicht beider Beteiligter konstruktiv. Sowohl der Präsident der Zahnärztekammer Salzburg Dr. Martin Hönlinger als auch SGKK-Obmann Andreas Huss bestätigen, dass beide Seiten an Lösungen interessiert sind. Beide sehen die Hauptprobleme im bundesweiten Vertrag zur Gratis-Zahnspange und möchten diese Punkte bei Gesprächen, die am 12. Oktober in Wien stattfinden, einbringen.

Weitere Gespräche für konkrete Lösungen in Salzburg wurden vereinbart.