DRUCKEN

Erstattungskodex und Arzneimittelbewilligungsservice (ABS)

Sie als Ärztin/Arzt können Ihren Patienten und Patientinnen alle in Österreich zugelassenen Medikamente verordnen. Wichtig für die Kostenübernahme der Medikamente durch die SGKK ist, dass die Medikamente im Erstattungskodex aufgelistet sind und/oder eine chefärztliche Bewilligung vorliegt.

Tablettenspender und Tabletten

Medikamente, für die prinzipiell eine Kostenübernahme durch die SGKK erfolgen kann, sind im Erstattungskodex gelistet.


Der Erstattungskodex (EKO) wird jährlich vom Hauptverband der österreichischen Sozialversicherung in Buchform herausgegeben.

Die Internetversion wird monatlich aktualisiert: Erstattungskodex (EKO) - Hauptverband

Der EKO ist auch als App verfügbar: www.eko2go.at

up

Das Boxensystem des Erstattungskodex

Wie bei einer Verkehrsampel gilt bei Medikamentenverordnungen: Grün vor gelb vor rot.

  • Das bedeutet: Erst wenn mit Medikamenten aus dem grünen Bereich das Therapieziel nicht erreicht wird, darf aus den nachgeordneten Boxen verschrieben werden.

  • Zusätzlich gilt für die gelbe Box: RE2 vor RE1

Erstattungskodex Ampelsystem_Quelle: die fliegenden fische













up

Kontakt

Für Rezeptvorlagen:
Salzburger Gebietskrankenkasse

Abteilung Vertragspartner
Tel: 0662 8889-1703
Fax: DW 1708
E-Mail:  vertragspartner@sgkk.at


Fragen zu EKO/ABS:

Ärztlicher Dienst der SGKK
0662 8889-5055
aerztlicher-dienst@ sgkk.at


Fragen zur Software und technischen Abwicklung:
Bitte wenden Sie sich an Ihren Softwareanbieter oder an die e-card-Serviceline unter

Tel 05 01 2433-11 .


up

Weitere Informationen

linkVorgehensweise bei der Verordnung von Medikamenten

linkZusatzinfos und Tipps zum ABS